Fachausbildung Osteopathie (Beginn 2016)

Die Osteopathie, begründet von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) ist ein umfassendes manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept. Der Osteopath erspürt Verspannungen, Fehlstellungen, Bewegungseinschränkungen im Körper, häufig die wirklichen Ursachen zahlreicher Erkrankungen, und behebt sie mit gezielten Techniken.
Durch die Behandlung werden Blockaden gelöst, Energien wieder in Fluss gebracht und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. So findet der Körper zu natürlicher Beweglichkeit und Selbstregulierung zurück. Diese umfassende Ausbildung befähigt Sie, Menschen allein mit dem Einsatz Ihrer Hände und der erworbenen Erfahrung und Kompetenz erfolgreich tiefgehend und ursachenbezogen zu behandeln.
Die rund 30-monatige Osteopathie-Ausbildung umfasst insgesamt 810 Unterrichtsstunden.
Um eine Anerkennung bei den gesetzlichen Krankenversicherern, die eine Ausbildung mit insgesamt 1350 Unterrichtsstunden fordern, zu ermöglichen, können bei bereits vorliegender Heilerlaubnis 540 Ausbildungseinheiten medizinische Grundlagen angerechnet werden.
Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlich-praktischen Abschlussprüfung ab und ist vom Verband Freier Osteopathen e.V. (VFO) zertifiziert.

Wünschen Sie noch weitere Informationen zum Seminar, rufen Sie bitte die Studienleitung (Frau Carmen Weißhaupt) Kempten 0831 - 51 15 71 an
oder folgen sie dem Link: Fachausbildung Osteopathie